RSS-Feed

Best Blog Award – Eine kleine Ehre

Veröffentlicht am

bestblogaward

Hallo, ihr Lieben!

Mir ist (von mir ganz unbemerkt, da ich meine Nase in meinen Lehrbüchern vergraben hatte) eine kleine Ehre zuteil geworden. Die liebe Sarah (http://sarahsuperwoman.wordpress.com/) hat mir den Best Blog Award verliehen. Vielen Dank dafür! Und danke, dass du so verlässlich und aufgeschlossen immer wieder neue Impulse in meine Gedankenwelt und Blickwinkel bringst!

Bei dem Best Blog Award geht es darum, dass man selbst 20 andere Blogs, die unter 200 Follower haben, für den Award nominiert und diesen weiterreicht. Dazu müssen dann noch die neun kommenden Fragen beantwortet und natürlich das Bild mit Post veröffentlicht werden.

1. Was hast du lieber: Nachtisch oder deftige Gerichte?

Das kommt ein bisschen auf meine Laune an. In letzter Zeit esse ich gerne deftig, das liegt wohl an der Klausurenzeit. Mein Gehirn schreit ständig nach Nährstoffen, deshalb habe ich vorgestern auch das erste Mal Wirsingroulade mit extra fettiger Soße gegessen. Hehe.

2. Kochst du lieber selbst oder lässt du dich lieber bekochen?

Auf jeden Fall lasse ich mich lieber bekochen. Mein Freund guckt immer ganz betreten, wenn ich mich am Herd versucht habe. Also übernehme ich lieber das Backen, das kann ich besser. Und das Teig naschen entschädigt für den Aufwand.

3. Was ist dein Lieblingsrezept?

Nudelsalat mit rotem Pesto, Pinienkernen, Basilikum, Knoblauch, getrockneten Tomaten und Balsamico-Essig, ein Rezept von der Schwester meines Freundes. Und was mein Lieblingsrezept aus der Backecke betrifft…wahrscheinlich Zitronenmuffins mit Mandarinen.

4. Was ist dir wichtiger bei einer Person: die Persönlichkeit oder die Erscheinung?

Hm, ich würde das ganz gerne in zwei Szenarien aufteilen:

Treffe ich jemanden zum allerersten Mal im alltäglichen Umfeld und muss mir ein Urteil über ihn bilden, spielt die Erscheinung die größere Rolle. Jedenfalls so lange, bis die ersten Worte gewechselt sind und ich bei der Unterhaltung festgestellt habe, was und wie der Mensch redet, was ihn interessiert, wie er zuhört und wie er sich gibt. Ich kann ja nur die Informationen verarbeiten, die ein Mensch mir liefert. Und wenn wir noch nicht miteinander geredet haben, bildet man sich automatisch das Urteil über die äußere Erscheinung.

Geht es um einen längerfristigen Kontakt oder um Situationen, wo das Aussehen schlicht egal oder als Information nicht verfügbar ist, ist mir natürlich die Persönlichkeit wichtiger, aber das ist ja eigentlich klar. Wie sagt man so schön: Brennt oben kein Licht, erhellt selbst das schönste Gesicht keine Herzen.

Klingt komisch? Stimmt, hab ich mir auch gerade ausgedacht.

5.Wann hast du das Blog gegründet?

Das war im September 2012, ich bin also noch sehr frisch dabei.

6. Welche Person hat dich inspiriert, in dieser Welt mit was Neuem anzufangen?

Ich kann gar nicht benennen, woher meine Inspirationen bisher kamen. Das ist vielleicht ganz gut, so können sie einfach unbemerkt herangeflogen kommen.

Ich kann aber benennen, wer mich immer unterstützt hat, meine Inspirationen in Taten umzusetzen. Das waren meine Eltern, die mir immer alles ermöglicht und mich in allem, was ich bisher getan habe, bestärkt haben. Meine Geschwister, die mir immer wieder das Gefühl geben, dass es noch so Vieles gibt, was wir erleben können und meine Neugier nicht einschlafen lassen. Mein Freund, der schon so lange an meiner Seite und mit seiner ruhigen Art eine zuverlässige Stütze ist.

Und meine Oma, die mir gezeigt hat, dass man auch mit über 80 noch einen Mann abschleppen kann.

7. Verfolgst du viele Blogs?

Hm, es sind schon ein paar, auf jeden Fall mehr als Zehn. Ich komme manchmal aber nur sehr unregelmäßig zum Lesen, wenn ich mehr zu tun habe. Ich hab ja auch kein Hightech-Handy, mit dem ich unterwegs anständig im Internet surfen könnte. Meins hat nämlich noch Knöpfe.

8. Welches Buch liest du zurzeit?

Zwei Lehrbücher der Sozialpsychologie. Aber wenn ich nicht mehr lernen muss, lese ich (wie ich zu meiner Schande gestehen muss) „Fifty Shades of Grey“ weiter. Aber nur (es folgt eine kluge Begründung) weil ich mein Englisch verbessern möchte und der Schreibstil hier sehr simpel gehalten ist. Hust.

Danach lese ich „Bevor ich sterbe“ von Jenny Downham oder „Zwei halbe Leben“ von Rebecca Stephan, das weiß ich noch nicht so genau. Ich mag nachdenkliche Bücher, die ruhig geschrieben sind.

9. Dein Lieblingsfilm?

Das kann ich nur im Plural beantworten. „Die nackte Kanone“ 1-3 und „In China essen sie Hunde“! Es gibt keine anderen Filme, die mich so sehr zum Lachen gebracht haben. Und was ernstere Filme angeht, hat mich „Beim Leben meiner Schwester“ sehr bewegt und „Rendezvous mit Joe Black“.

So, nun muss ich den Award an 20 weitere Blogs vergeben. So viele Blogs kenne ich vermutlich gar nicht, also picke ich mal ein paar aus meiner Lese-ich-gerne-Liste, die ich regelmäßig besuche:

  • http://berlinmittemom.com/ (Weil sie aus meiner lieben Heimatstadt kommt und aus dem Alltag mit Kindern wunderschöne Anekdoten zieht.)
  • http://alltagimrettungsdienst.wordpress.com/ (Einer meiner liebsten Blogs. Ich lese immer wieder gerne rein. Auch wenn der Award ein wenig mädchenhaft auf dieser Seite aussehen würde. ;))
  • http://schwiegermutterinklusive.wordpress.com/ (Ich muss einfach immer wieder herzlich über die Artikel lachen. Ehrlich und auf den Punkt gebracht schreibt sie über ihr Leben in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Und über ihre Schwiegermutter.)
  • http://altenheimblogger.wordpress.com/ (Seine Erzählungen und seine humorvolle Art bringen mich oft zum Schmunzeln und manchmal zum Nachdenken.)
  • http://dersteinigeweg.wordpress.com/ (Weil Frau A. einen herrlichen Schreibstil hat und ehrlich von ihrem Schulleben berichtet. Herzlichen Glückwunsch übrigens für den hinter dich gebrachten Meilenstein!)
  • http://madeofstil.com/ (Wenn ich mal Lust auf ein wenig Mode habe, schaue ich auch gerne hier rein. Besonders schön finde ich, dass der Blog von zwei Freundinnen betrieben wird.)
  • http://herzlichchaotisch.wordpress.com/ (Es ist für mich unglaublich interessant und beeindruckend zu lesen, wie sie sich einen Weg durch den Dschungel an Hindernissen bahnt, die sich manchmal vor ihr aufbauen.)
  • http://arztanbord.wordpress.com/ (Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob die 200er-Marke nicht schon geknackt wurde. Auf jeden Fall lesenswert!)
  • http://dieamy.wordpress.com/ (Sie bloggt über Depression, Asperger-Autismus und Trichotillomanie. Ich finde ihre Stärke beeindruckend.)
  • http://weltentdeckerfrosch.wordpress.com/ (Wer sich für Japan, Frösche, Kunst, Mode oder Fotografie interessiert, ist hier genau richtig! Erfrischend geschrieben und schön gestaltet.)
  • http://trinaswelt.wordpress.com/ (Weil sie so unverfälscht schreibt und dokumentiert, wie sie mit sich, ihrem Körper und der Welt in Einklang kommt.)

So, das sind elf Blogs und damit eine schöne unrunde Zahl.

Ich werde noch ein wenig lernen und dann schlafen gehen. Am Dienstag schreibe ich beide Klausuren, dann ist der Spuk endlich vorbei!

Habt einen schönen Abend und genießt das Wochenende!

Advertisements

Über Alina

Ich bin Studentin und angehende Sterbebegleiterin. Ich habe schon immer gern besonders älteren Menschen beim Erzählen zugehört und möchte in meinem Blog berührende Lebensgeschichten sammeln, damit wir gemeinsam wieder lernen können, den Menschen um uns herum zuzuhören. Falls Ihr Fragen oder Anliegen habt, kontaktiert mich jederzeit unter pin.chen[at]live.com.

»

  1. Ich finds sooo unendlich schön, dass du dich freust 😀 Das glaubst du mir gar nicht!
    Also ich habe mal das Buch „Bevor ich sterbe“ gelesen und muss sagen, dass es nicht nur nachdenklich geschrieben ist.. es ist mit viel Humor und auch Einzigartigkeit. Vor allem bekommt man die Hauptperson so nah ans Herz gelegt, sodass man vieles richtig gut mitfühlen kann.
    Ein wirklich sehr tolles Buch!
    Liebe Grüße,
    Sarah ♥

    Antwort
    • Na, dann freu ich mich drauf, das zu lesen. Ich hab es zufällig bei Amazon angeboten bekommen (wie die meisten meiner Bücher ;)) und weil es runtergesetzt war, hab ich es einfach mal bestellt.
      Ich habe es ein bisschen angelesen und der Humor klang vielversprechend.
      Ich werde dir berichten. 🙂

      Antwort
  2. hey, danke für die Verleihung des Awards an unseren Blog 🙂 Wir freuen uns sehr darüber (und ja, wir sind noch unter den 200 festen Followern)!

    Antwort
  3. Pingback: Blogaward… | Alltagimrettungsdienst Blog

  4. Waooo! Vielen Dank für die Ehre!!
    Ich fürchte ich kann den aber gar nicht weiter verleihen, weil mir die Zeit fehlt 😦 Sorry!!
    Freue mich aber total, dass ich dabei bin ❤

    Antwort
  5. Liebe Alina, ich freue mich wahnsinnig, dass ich zu deinen gerne gelesenen Blogs zähle: vielen Dank dafür, und ich hoffe, das bleibt so. 🙂
    Danke dir außerdem für die Verleihung des Best Blog Awards. Ich habe ihn allerdings schon zwei mal bekommen und würde ihn jetzt gerne weiterreichen – vielleicht kennst du noch eine/n Blogger/in, die ihn noch nicht hatte? Da käme dann vielleicht doch noch was Interessanteres raus? Nicht böse sein, aber ich werde auch grade zugeschmissen mit „Stöckchen“, die ich in der Warteschleife habe. So viele Fragen von mir beantwortet will doch keiner lesen!!
    Ganz liebe Grüße an dich und ein wunderschönes Wochenende,

    Anna

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Experiment 3088 ..... oder 'Eine Frage der Endlichkeit'

Du kannst dein Leben nicht verlängern, noch verbreitern... nur vertiefen (Gorch Fock)

Quasseltasche

Wie bringst Du Gott zum Lachen? Erzähle ihm von Deinen Plänen.

Leanders feine Linie

Mein Gehirn auf Abwegen

kinderdoc.wordpress.com/

Geschichten aus der Kinder- und Jugendarztpraxis und darüber hinaus

Anna im Backwahn

"Kuchen macht glücklich"

druckstelle

Blog für kleine und große Texte

125tel | Fotogalerie

Street Photography | Landschaftsbilder | Momentaufnahmen

Was uns bewegt

Everything you always wanted to know about motivation -- and did not dare to ask.

berlinmittemom

mothers are all slightly insane.

Schnipselfriedhof

Weblog von Andreas Krenzke und Volker Strübing

Altenheimblogger

Verrückt unter Verwirrten

Der steinige Weg

...auf dem Weg zur Lehrerin

Josephine Im Chaos

(M)ein Leben zwischen Chaos und Kinderkriegen

Perspektivenwechsel - vom anders normal sein

Herzchaosmama (Asperger-Autistin und alleinerziehend) erzählt aus dem Leben einer besonderen Kleinfamilie

Anne Harenberg - Die Wüste & Ich

Romane und der ganz normale Wahnsinn

Alltagimrettungsdienst Blog

Der Alltag im Rettungsdienst aus meiner Sicht

Trinas Welt

Mitten im Leben